FAQ

Stichting Truck Cartel Recovery ist eine niederländische Zweckgesellschaft, die darauf spezialisiert ist, Käufer von mittleren und schweren LKWs im Rechtsstreit mit dem LKW-Kartell bei Schadensersatzforderungen zu unterstützen.

Als Zweckgesellschaft sind wir nach niederländischem Gesetz berechtigt, im Rahmen einer Vereinbarung Forderungsabtretungen zur gerichtlichen Verfolgung und der Rückgabe der Einnahmen an die Zedenten zu übernehmen. Dies ermöglicht uns, die Ansprüche einer großen Gruppe von Kartellgeschädigten in einem Gerichtsverfahren zusammenzuführen und als Kläger zu vertreten. Das heißt, wir (und nicht Sie) übernehmen damit den größten Teil des Streitfalls, einschließlich der Kosten des Verfahrens, der Beauftragung der Anwälte und Experten und der Verhandlungen mit den Kartellmitgliedern. Außerdem wird unser Unternehmen von einem unabhängigen Vorstand geführt, wodurch sichergestellt ist, dass Ihre Interessen jederzeit vollständig geschützt sind.

Der Beitritt einer Klägergruppe in ähnlich gelagerter Situation bietet folgende Vorteile: (1) der Kooperation der Kartellmitglieder entgegenwirken; (2) Verfahrenskosten und wirtschaftliche Unterstützung teilen; (3) Schutz gegen Vergeltungsmaßnahmen der Lieferanten; (4) Risiken minimieren, dass Kartellmitglieder sich als Kläger gegenseitig ausspielen; (5) Ausgleichschancen und Gesamtbereinigungen maximieren.

Anspruchsberechtigte schließen einen Berechtigungsvertrag ab und stellen der Stichting Truck Cartel Recovery Unterlagen und Daten zur Verfügung, die ihre Forderungen untermauern . Wir informieren Anspruchsberechtigte regelmäßig über den Prozessverlauf und zahlen eingezogene Ausgleichsbeträge, abzüglich unserer Kosten, an diese aus.

Unser Plan ist es, eine große Gruppe von ähnlich gelagerten Anspruchsberechtigten zusammenzuführen und gegen Ende 2018 vor einem niederländischen Gericht eine Klage auf Rückforderung von Preisaufschlägen gegen das LKW-Kartell einzureichen.

Die Niederlande verfügen über ein klägerfreundliches Rechtssystem und weitreichende Erfahrung mit Prozessen gegen Großkartelle. Die Prozesskosten sind in den Niederlanden geringer als in anderen gereiften Rechtssystemen, was bedeutet, dass an die unserer Gruppe beitretenden Anspruchsteller größere Ausgleichsbeträge abgegeben werden können. Des Weiteren sind Anspruchsforderungen in den Niederlanden übertragbar, wodurch mehr Flexibilität im Prozessverlauf bei Fällen wie diesem gegeben ist.

Ihre Ansprüche werden von unserem Expertenteam beurteilt, das sich aus Wirtschaftswissenschaftlern und Juristen zusammensetzt. Studien haben gezeigt, dass Preisaufschläge von ähnlichen internationalen Kartellen zwischen 10-20 % und 30-33 % liegen können. Wir können jedoch nicht garantieren, solche Beträge zu erzielen. Jeder Fall muss individuell beurteilt werden.

Alle Rückforderungen und Aufwendungen werden anteilig basierend auf den Schadensersatzforderungen eines Mitglieds im Verlauf der von unseren Wirtschaftsexperten festgelegten Kartellperiode als Prozentsatz der geschätzten Gesamtansprüche der Gruppe auf die Mitglieder aufgeteilt. Das bedeutet, dass Ihre Auszahlung bei jedem Ausgleich oder Schiedsspruch Ihrem Ausgleichsanteil entspricht, abzüglich Ihres Kostenanteils und des Gebührenanteils für die Zweckgesellschaft.

Es bestehen für Sie keine Vorabrisiken und Sie müssen keine Zahlungen aus eigener Tasche leisten. Stichting Truck Cartel Recovery wird nur im Falle einer erfolgreichen Rückführung von Forderungen vergütet und diese Entschädigung entspricht einem Prozentsatz der gesamten Rückerstattung.

SCHADENSERSATZFORDERUNGEN
FÜR LKW-KARTELLSCHÄDEN